Navigation
Malteser Bremerhaven

24 Stunden in Bereitschaft

Die Einsatzdienste des Malteser Hilfsdienstes retten im Notfall / Weitere Helfer willkommen

28.03.2017

Sie sind mit einem Funkmeldeempfänger ausgestattet und lassen im Katastrophenfall alles stehen und liegen. Wenn die Großleitstelle der Feuerwehr in Bremerhaven zusätzliche Retter alarmiert, um den städtischen Rettungsdienst bei sogenannten Großschadenlagen zu unterstützen, können zurzeit bis zu 14 Männer und Frauen des Malteser Hilfsdienstes rund um die Uhr ausrücken. Viele ehrenamtlich engagierte Malteser sind für solche Einsätze von ihren Arbeitgebern in der Seestadt mit einer generellen Arbeitsbefreiung ausgestattet. Aber auch mitten in der Nacht oder während einer privaten Feier kann es vorkommen, dass Hilfe angefordert wird, „auch wenn das nicht die Regel ist“, betont Günter Dahnken, der erfahrene Einsatzleiter der Malteser.

Seit 2008 ist der 56-jährige mit dem Malteser Hilfsdienst in Bremerhaven für den Katastrophenschutz aktiv. Seit 2015 gehört dazu auch eine sogenannte Schnelleinsatzgruppe (SEG). Diese kam zuletzt im Januar zum Einsatz als Glatteis die Zahl der Unfälle in kurzer Zeit sprunghaft ansteigen ließ und der normale Rettungsdienst an seine Grenzen stieß. Der Alltag der Helferinnen und Helfer sei jedoch von einem Austausch und Miteinander bei regelmäßigen Treffen, Übungen und Weiterbildungen für den Ernstfall geprägt, erklärt Dahnken. „Wir sind hier in Bremerhaven ein junges und sehr motiviertes Team von Menschen, die anderen in Notlagen helfen möchten.“ Das könne die Evakuierung nach einem Wohnhausbrand sein, ein Großunfall auf der Autobahn oder die Unterstützung der Berufsfeuerwehr bei Großlagen in der Umgebung Bremerhavens. Auch der ganz praktische Übungseinsatz bei Sanitätsdiensten zur Absicherung von Veranstaltungen gehöre zum freiwilligen Dienst dazu, so Dahnken.

Interessenten, die mehr über diese Tätigkeit erfahren möchten, könnten jederzeit Kontakt zu ihm aufnehmen. „Wir freuen uns immer über motivierte Männer und Frauen, die uns in den Bereichen Sanitätsdienst sowie Technik und Logistik ehrenamtlich unterstützen möchten, gerne mit Führerschein Klasse B oder besser noch C1, die frühere Klasse 3“, lädt Dahnken ein. Notwendige Ausbildungen wie etwa zum Sanitätshelfer oder Einsatzsanitäter sowie weiterführende Qualifizierungen bieten die Malteser regelmäßig an. Über ihre Geschäftsstelle in Geestemünde bieten die Malteser weitere Dienste in Bremerhaven an. Dazu gehört der Fahrdienst für Schüler mit Handicap der Anne-Frank-Schule, der Hausnotrufdienst, der Besuchs- und Begleitungsdienst für einsame Senioren sowie der Besuchs- und Entlastungsdienst für pflegende Angehörige von an Demenz erkrankten. Auch Erste-Hilfe Kurse und Qualifizierungen im Pflegebereich gehören zum Angebot des Malteser Hilfsdienstes.

Die Geschäftsstelle in der Grashoffstraße, Ecke Weißenburgerstraße ist montags und mittwochs von 9 bis 12 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Außerhalb der Geschäftszeiten sind die Malteser telefonisch unter 0471 / 4836957 zu erreichen sowie per E-Mail unter ehrenamt.bremerhaven(at)malteser.org. Interessierte für den Einsatz im Katastrophenschutz können sich direkt an den Einsatzleiter in der Landesgeschäftsstelle in Bremen wenden, telefonisch unter 0421-42 74 913 und per E-Mail an guenter.dahnken(at)malteser.org.

Weitere Informationen

"Im Notfall erhalte ich schnelle Hilfe auf Knopfdruck!"

Eine Rentnerin mit Hausnotruf-Armband bei der Gartenarbeit.

Marie-Luise, 71
Rentnerin